EU Gratis Versand
Live-Chat
Weltweiter Versand möglich
Exzellent Excellent Trustpilot
Alphagreen
>
Academy
>
CBD
>
Was ist CBD Öl & CBD Öl Vorteile erklärt
By Anastasia Myronenko

Anastasiia Myronenko

Anastasiia Myronenko ist Medizinphysikerin und in einem der führenden Krebszentren in Kiew, Ukraine, tätig. Sie erhielt ihren Master-Abschluss in Medizinischer Physik an der Karazin Kharkiv National University und absolvierte ein Praktikum in Biologischer Physik am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Deutschland. Anastasiia Myronenko hat sich auf Strahlentherapie spezialisiert und ist Fellow der Ukrainischen Vereinigung der Medizinphysiker.

Was ist CBD Öl & CBD Öl Vorteile erklärt

alphagreen The Possibilities of CBD: All You Need to Know About The Wonder Supplement

Alles, was Sie über CBD wissen müssen (Fakten, Forschung, Pro & Kontra)

Heutzutage gibt es einen regelrechten Hype um Hanföl. Viele Menschen verstehen nicht, was es ist und wie man es in den Alltag einbauen kann. Trotz seiner wachsenden Popularität gibt es viele Missverständnisse. Lassen Sie uns versuchen, alle Themen zu verstehen und herauszufinden, was wahr und was Fiktion ist.

Was ist CBD?

Cannabidiol (CBD) ist ein Produkt, das aus Hanf, genauer gesagt aus der Pflanze Cannabis Sativa L., gewonnen wird.

Alphagreen 10% cbd Öl - nur £30

Kommt mit 30 Tage Geld-zurück-Garantie

Tetrahydrocannabinol (THC), ein weiterer Bestandteil, der ebenfalls in Hanfpflanzen vorkommt, ist psychoaktiv und für den Zustand der narkotischen Wirkung verantwortlich. CBD hingegen ist keine psychoaktive Substanz; darüber hinaus hat es viele therapeutische Vorteile. Diese Eigenschaften unterscheiden sich von medizinischem Marihuana, das als Schmerzmittel und zur Linderung von Symptomen bei Patienten eingesetzt wird. CBD-Öl ist ein Hanfextrakt, der aus legalen Hanfsorten gewonnen wird.

Der THC-Gehalt in einem solchen Produkt überschreitet nicht den gesetzlichen Grenzwert von 0,2 – 0,3%. Um beispielsweise eine milde narkotische Wirkung zu erzielen, müssen Sie etwa 6-9 Liter Hanföl auf einmal verwenden!

Es gibt einige Kontroversen um Hanfprodukte, wie z.B. CBD-Öl, wegen der Verwendung von Marihuana zur Herstellung von Drogen. Aber es gibt auch ein wachsendes Bewusstsein für die Vorteile von CBD-Ölen für die Gesundheit.

alphagreen cbd oil

Vorteile der Verwendung von CBD

Wie wir bereits erwähnt haben, ist CBD, im Gegensatz zu THC, nicht psychoaktiv. Diese Eigenschaft macht CBD zu einer attraktiven Option für diejenigen, die nach einer guten Schmerzbehandlung und Linderung anderer Symptome suchen, ohne der psychischen Gesundheit der Person zu schaden.

Es wird im Bereich der Gesundheit und des Wohlbefindens unglaublich populär; viele Studien bestätigen seine positiven Eigenschaften. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von CBD-Öl, die durch wissenschaftliche Beweise belegt sind.

Schmerzmanagement

alphagreen cbd oil

Forscher haben die Ergebnisse mehrerer systematischer Übersichten zusammengetragen, die Dutzende von Studien und Untersuchungen umfassen. Sie kamen zu dem Schluss, dass es wesentliche Hinweise darauf gibt, dass Cannabis eine wirksame Behandlung für chronische Schmerzen bei Erwachsenen ist.

Eine Studie

im Journal of Experimental Medicine unterstützt diese Ergebnisse. Diese Forschung legt nahe, dass die Verwendung von CBD Schmerzen und Entzündungen reduzieren kann. Sie stellten fest, dass Cannabinoide, wie CBD, eine neue Behandlung für Menschen mit chronischen Schmerzen sein könnten.

Präklinische Studien haben gezeigt, dass CBD Schmerzen und Entzündungen

reduziert, und Studien mit CBD bei Menschen und Tieren zeigen, dass es gut verträglich ist und nur wenige unerwünschte Wirkungen hat. Heutzutage greifen viele Menschen auf CBD als alternatives Schmerzmittel zurück.

Auch Menschen mit Arthritis kann CBD helfen, da es eine positive Wirkung auf solche Schmerzen zeigt. Eine Studie, die 2017 in der Zeitschrift Pain veröffentlicht wurde, untersuchte, ob CBD Arthroseschmerzen und Gelenkneuropathie reduzieren kann. Basierend auf ihren Ergebnissen bewiesen die Forscher, dass es beides tat, weil es als Schutzmittel für die Nerven diente und auch Gelenkentzündungen verringerte.

Schlaf und Angst-Management

alphagreen cbd oil

Es gibt Hinweise darauf, dass CBD-Öl eine beruhigende Wirkung auf das zentrale Nervensystem

hat. Das Interesse an CBD als Behandlung für eine Vielzahl von Störungen hat stark zugenommen, aber es gibt nur eine kleine Anzahl von klinischen Studien mit CBD in der Psychiatrie.

Es wurde ein wissenschaftliches Experiment durchgeführt, bei dem monatliche Dokumentationen von Angstzuständen und Daten zur Schlafqualität bei 103 erwachsenen Patienten gesammelt wurden. Während der Studie wurden Schlaf und Angstzustände mit bewährten Mitteln und nach der Behandlung der gleichen Symptome mit CBD bewertet.

Die Ergebnisse dieses Experiments waren beeindruckend. Die endgültige Stichprobe bestand aus 72 Erwachsenen, die Probleme mit Angstzuständen oder schlechtem Schlaf hatten. Als Ergebnis der Anwendung von CBD-Öl gingen die Angstattacken im ersten Monat bei 57 Patienten (79,2 %) zurück und blieben während des gesamten Studienzeitraums bestehen. Die Schlafindikatoren verbesserten sich während des ersten Monats der Studie bei 48 Patienten (66,7%), schwankten aber leicht während der Beobachtung. In dieser Überprüfung wurde CBD bei allen Patienten bis auf 3 Teilnehmer gut vertragen.

Neuroprotektion

Forscher glauben, dass CBD als neuroprotektive Substanz wirken kann. Es kann helfen, Schäden am Nervensystem und am Gehirn zu reduzieren und auch die Entwicklung und das Wachstum von Neuronen zu stimulieren. Vorübergehende oder dauerhafte Schäden am Nervensystem können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z.B.:

  • Genetische Störungen;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Traumatischer Schock;
  • Oxidativer Stress.
alphagreen cbd oil

Die Vorteile der Verwendung von CBD zur Reparatur und zum Schutz vor solchen Schäden sind nicht unbemerkt geblieben. CBD hat eine Reihe von therapeutischen Eigenschaften, die bei Schlaganfällen, Kopfverletzungen und Erkrankungen und Verletzungen des Rückenmarks nützlich sind. Die neuroprotektiven Eigenschaften von CBD haben auch vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung und Begrenzung des Fortschreitens von neurologischen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multiple Sklerose und Amyotrophe Sklerose gezeigt. Inzwischen gibt es Hinweise darauf, dass CBD auch zur Vorbeugung von Schäden an Zellen und am Nervensystem sowie zu deren Heilung eingesetzt werden kann.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die CBD-Behandlung die Lebensqualität und den Schlaf von Menschen mit Parkinson-Krankheit verbessert hat. Darüber hinaus haben Tier- und Reagenzglasstudien gezeigt, dass CBD auch Entzündungen reduzieren und helfen kann, die durch die Alzheimer-Krankheit verursachte Neurodegeneration zu verhindern. Es ist wichtig zu beachten, dass einige Menschen in diesen Studien Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Behandlung, die CBD verwendet, wie Fieber, Krämpfe und Müdigkeit erlebt.

Kontrolle von Krebs

alphagreen cbd oil

Einige Studien haben herausgefunden, dass CBD auch im Kampf gegen Krebs nützlich sein kann. Die Autoren der im British Journal of Clinical Pharmacology veröffentlichten Übersichtsarbeit fanden Hinweise darauf, dass CBD die Ausbreitung von Krebs signifikant reduzieren und verhindern kann. Die Forscher stellten auch fest, dass die Substanz das Wachstum von Krebszellen hemmen kann.
Es wurde festgestellt, dass CBD ein geringes Maß an Toxizität aufweist, was sie ermutigt, seine Eigenschaften weiter zu untersuchen, um es als Ergänzung zur Standard-Krebsbehandlung weiter zu verwenden.

Herzkrankheiten

Verschiedene Herzkrankheiten gehören zu den häufigsten Gesundheitsproblemen unserer Zeit. Sie sind die Hauptursache für Todesfälle in den Vereinigten Staaten. Natürlich sind ein gesunder Lebensstil und die Einhaltung spezifischer Diäten für Menschen, die anfällig für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind, oberste Priorität, aber CBD kann auch von Vorteil sein.

Eine kleine Studie, die 2017 von JCI Insight veröffentlicht wurde, fand heraus, dass CBD Schwankungen des Blutdrucks als Folge von Stress verhindern kann. Während eines wissenschaftlichen Experiments erhielten neun gesunde männliche Freiwillige eine einmalige Dosis von entweder CBD oder einem Placebo. Es wurde festgestellt, dass die mit CBD behandelten Teilnehmer einen niedrigeren Blutdruck hatten als diejenigen, die ein Placebo einnahmen, sowohl vor als auch nach Stress. Laut den Forschern hilft Cannabidiol dabei:

  • Reduzieren Sie das Risiko von verstopften Arterien;
  • Prozesse verhindern, die später Herzinfarkte verursachen;
  • Senkt und stabilisiert den Blutdruck;
  • Senkung des Cholesterinspiegels im Blut.

Behandlung von Akne

Akne ist eine sehr häufige Hauterkrankung, die 9 % der Bevölkerung betrifft. Normalerweise wird sie durch eine Reihe von Faktoren verursacht, wie z.B. Genetik, Bakterien, übermäßige Ölproduktion durch die Talgdrüsen, Schmutz und abgestorbene Hautzellen, die die Poren verstopfen. Propionibacterium acnes Bakterien können sich ansammeln und rote Flecken verursachen. Die Behandlung von Akne beinhaltet Hygiene und die Reduzierung der überschüssigen Ölproduktion der Haut.

Die meisten Studien zum Thema, wie CBD zur Behandlung von Akne eingesetzt werden kann, heben die Fähigkeit der Substanz hervor, wichtige Prozesse zu verhindern, die Entzündungen verursachen.

In einer der Studien, die von The Journal of Clinical Investigation veröffentlicht wurde, haben Wissenschaftler die Auswirkungen von CBD-Verbindungen auf die Haut im Labor gemessen.

Als Ergebnis wurde festgestellt, dass CBD die Produktion von Talg hemmt und, was wichtig ist, eine entzündungshemmende Wirkung auf die Drüsen hat, die den Talg produzieren. Sie stellten fest, dass CBD ein „effektives therapeutisches Mittel“ zur Vorbeugung und Behandlung von Entzündungen und Akne ist.

Trotz vielversprechender Ergebnisse ist der Umfang der Forschung zu diesem Thema jedoch noch begrenzt.

CBD-Öl bei Migräne

Migräne ist eine häufige Kopfschmerzerkrankung, die bis zu 38 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten betrifft. Sie bezieht sich auf wiederkehrende, schwächende, mittelschwere bis schwere Kopfschmerzen. Migräne kann chronisch oder akut sein. Pharmazeutika, Tabletten, Nasensprays sind eine klassische Methode zur Bekämpfung von Migräne. Es ist jedoch auch bekannt, dass CBD-Öl hilft, Kopfschmerzen zu lindern und Migränesymptome zu reduzieren. Reines CBD-Öl kann verwendet werden, um Zustände zu lindern, die in Zukunft zu Migräne führen können.

Pro & Contra

Je mehr Menschen in den letzten Jahren CBD-infundierte Produkte entdecken, desto mehr Fragen tauchen bezüglich der Verwendung auf. Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile der Verwendung von CBD betrachten, um die Suche nach den Antworten zu vereinfachen.

CBD Vorteile

alphagreen cbd oil

100% natürlich

CBD und andere Cannabinoide sind vollkommen natürlich. Bei der Herstellung werden keine chemischen Zusätze verwendet, was sie zu 100% biologisch macht.

Eine breite Palette von Vorteilen

Eine der interessantesten Eigenschaften von CBD ist, dass es eine breite Palette von Anwendungen in der Medizin und im täglichen Leben hat.

Verschiedene Konzentrationsmöglichkeiten

Jeder hat seine eigenen Bedürfnisse und die Tatsache, dass es Produkte in verschiedenen Konzentrationen gibt, ist ein großes Plus.

Geeignet für Langzeitanwendung

Es ist möglich, CBD zu verwenden, sowohl kurzfristig als auch für eine lange Zeit. Es enthält ausschließlich natürliche Bestandteile, die dem Körper nicht schaden.

CBD Nachteile

alphagreen cbd oil

Produkte können teuer sein

Viele Menschen beschweren sich über den hohen Preis von CBD-Produkten. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der Prozess ihrer Herstellung sehr aufwändig und kompliziert ist. Das macht die Produkte ziemlich teuer.

Schlechter Geschmack

Manche Menschen müssen sich an den Geschmack von CBD-Öl gewöhnen, obwohl dieser sehr spezifisch und bitter ist. Aber es gibt eine Alternative: Sie können Öl in Kapseln kaufen, die weder Geschmack noch Geruch haben, was diejenigen ansprechen wird, die den natürlichen Geschmack von CBD-Öl nicht mögen.

CBD kann mit der Zeit weniger wirksam werden

alphagreen academy

Wenn Sie das Gefühl haben, dass CBD nicht mehr so wirksam ist wie früher, sollten Sie eine Woche Pause einlegen. Die gute Nachricht ist, dass unmittelbar nach der Pause alle seine positiven Effekte wieder in ihrer vorherigen Stärke auftreten.

Viele CBD-Marken sind unzuverlässig

Es gibt viele unzuverlässige CBD-Marken und -Produkte, die ständig beworben werden und leider oft viel weniger CBD enthalten, als sie behaupten.

Nebeneffekte

Alles, was wir einnehmen, um Schmerzen zu lindern, unangenehme Symptome zu reduzieren oder unseren Geist zu heben, kann Nebenwirkungen haben, und CBD ist da keine Ausnahme. Trotz der Tatsache, dass kein einziger Fall berichtet wurde, in dem CBD eine starke toxische Wirkung auf den Körper hatte, lohnt es sich laut einigen Forschern, auf einige Nebenwirkungen nach der Verwendung von CBD-Öl zu achten. Sie umfassen:

alphagreen cbd oil
  • Veränderungen des Appetits;
  • Diarrhöe
  • Schwindel und Schläfrigkeit
  • Trockener Mund;
  • Übelkeit und Angstzustände;
  • Blähungen und Erbrechen.

Alle oben genannten Symptome sind in der Regel mild und hängen von der verwendeten Dosis des CBD-Öls ab. Sie verschwinden auch in der Regel innerhalb von 2-4 Stunden; sollte jedoch eines dieser Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

alphagreen academy cbd

CBD für Haustiere

CBD-Produkte für Haustiere gibt es in den gleichen Formen wie für Menschen, einschließlich Esswaren (Kauartikel), Öle, die dem Futter oder unter die Zunge gegeben werden können, und topische Cremes und Balsame, die direkt in die Haut eingerieben werden sollten. Es ist eine Überlegung wert, dass jedes der CBD-Produkte für Tiere, gleichwertig wie für Menschen, eine unterschiedliche Wirkung auf verschiedene Haustiere haben kann.

Laut dem Bericht der Weltgesundheitsorganisation aus dem Jahr 2017 ist CBD in seiner reinsten Form sicher und wird von Tieren gut vertragen. In zwei nachfolgenden Hundestudien im Jahr 2018 wurde jedoch ein Anstieg der Enzymaktivität der alkalischen Phosphatase (ALP) in der Leber bei der Behandlung mit CBD festgestellt. Die Tierärztin McGrath war eine der ersten Forscher, die Cannabis in der tierärztlichen Praxis einsetzte. Im Zuge ihrer Forschung führte sie einen Leberfunktionstest durch, um sicherzustellen, dass die Leber des Hundes so arbeitet, wie sie sollte und sich allmählich wieder normalisiert.

„Ich wäre definitiv ein wenig besorgt, CBD für Hunde zu geben, die Leberprobleme haben“, sagt McGrath. Da CBD offenbar von der Leber verstoffwechselt wird, sagt McGrath, dass man auch vorsichtig sein muss, wenn man einem Hund CBD verschreibt, der bereits Medikamente einnimmt, die von der Leber verstoffwechselt werden. „Wir wissen wirklich nicht, dass diese Dinge jetzt interagieren“, sagt sie.

Gesetzlich dürfen CBD-Produkte nicht mehr als 0,2 % THC enthalten, was für Tiere sicher ist. Es wird empfohlen, sich an CBD-Produkte für Haustiere zu halten, bei denen der THC-Gehalt 0,0% beträgt, und vor allem auf mögliche Symptome einer THC-Vergiftung zu achten, wie Erbrechen, Durchfall oder Angstzustände.

Unterm Strich: „Wir haben nichts gefunden, was im Zusammenhang mit der Verwendung von CBD für Tiere alarmierend wäre“, sagt McGrath. „Aber auf der anderen Seite wissen wir immer noch sehr wenig über dieses Produkt, und es ist wirklich wichtig, dass die Besitzer dies wissen und es mit Vorsicht verwenden, bis wir mehr Informationen haben.“

alphagreen cbd oil

Die Frage der Legalität

Derzeit ist CBD in vielen Ländern legal, so dass es trotz einiger Verwirrung darum bei einem Drogentest nicht nachgewiesen werden kann. Zu den legalisierten Ländern gehören Argentinien, die USA, Belgien, Bulgarien, Kanada, Kolumbien, Dänemark, Deutschland, die Niederlande, Schweden, Uruguay und das Vereinigte Königreich.

Obwohl in Großbritannien fast alle Cannabinoide nach dem Drogengesetz (1971) behandelt werden, gilt dies nicht für CBD. In Großbritannien ist CBD legal, solange es nicht mehr als 0,2 % THC enthält. Bulgarien war das erste Land in Europa, in dem CBD-Produkte verkauft wurden, und im Moment ist Großbritannien auch führend im Massenverkauf von CBD im beliebten Gesundheitsnetzwerk Holland & Barrett. Alle CBD-Produkte werden legal und nach strengen Regeln und Vorschriften verkauft.

Was ist mit all den CBD-Pillen, -Ölen und -Esswaren auf dem Markt, die behaupten, Angstzustände zu bekämpfen, Schmerzen zu lindern und die Ausbreitung von Krebs einzudämmen? Die Food and Drug Administration (FDA) hat die Befugnis, CBD grünes Licht zu geben, und die Behörde prüft derzeit, ob sie mitmachen soll.

alphagreen cbd acdemy

Ist CBD-Öl für jeden geeignet?

Laut dem Bericht der Weltgesundheitsorganisation sind CBD-Produkte im Allgemeinen für jedermann sicher. Es wird jedoch dringend empfohlen, von der Verwendung von CBD abzusehen, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Auch wenn Sie derzeit Medikamente einnehmen, sollten Sie einen Arzt konsultieren, bevor Sie CBD-haltige Produkte verwenden. Dies wird Ihnen helfen, unerwünschte Wirkungen durch die Mischung der Komponenten zu vermeiden.

Wie man CBD-Öl verwendet

Damit CBD-Öl Ihrem Körper nützt, müssen Sie wissen, wie Sie es richtig anwenden.

CBD-Öl kann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Wenn es vom Arzt verschrieben wurde, ist es sehr wichtig, die Anweisungen und die empfohlene Dosierung zu befolgen.

CBD-basierte Produkte gibt es in vielen Formen: Sie können mit anderen Substanzen in Ölform (wie Kokosnussöl), Lebensmitteln und Getränken gemischt werden. Einige werden in Form von Kapseln verkauft oder sind in dicken Gelen und Salben erhältlich, die für die Massage bestimmt sind.

alphagreen cbd academy

Esswaren

Essbare Produkte sind eine großartige Möglichkeit, CBD zum ersten Mal zu probieren. Sie können viele essbare Produkte finden, die CBD enthalten. Die Vielfalt der Produkte kann jeden Geschmack treffen, wie zum Beispiel Kaubonbons, Schokolade und sogar Produkte mit Pfefferminzgeschmack.

Denken Sie daran, dass mit CBD infundierte Lebensmittel etwa 2 Stunden brauchen, um verdaut zu werden, also seien Sie vorsichtig, um die empfohlene Dosierung nicht zu überschreiten.

Sublinguale Produkte

Viele Produkte enthalten andere Zusatzelemente, wie z.B. Zucker und verschiedene Konservierungsstoffe. Wenn Sie also reines CBD ausprobieren wollen, ist ein sublinguales Produkt das Richtige für Sie.

Sie sind so konzipiert, dass sie unter die Zunge gelegt werden. Das können Tinkturen oder Lösungen sein, die durch Einweichen einer Hanfblüte in Öl oder Alkohol hergestellt wurden, sowie einige Sprays und Lutschtabletten. So wird mehr CBD von Ihrem Körper aufgenommen, wodurch Sie die Linderung der Symptome länger spüren können.

Sublinguale Produkte entfalten ihre Wirkung schneller als essbare Produkte. Behalten Sie dies im Hinterkopf, wenn Sie Ihre bevorzugte Option wählen.

Topische Produkte

Heutzutage werden CBD-Produkte, die direkt auf die Haut aufgetragen werden müssen, immer beliebter. Sie können viele verschiedene Arten finden, wie Lotionen, Balsame, Cremes und sogar Pflaster. Solche topischen Produkte sind eine hervorragende Option für die Behandlung von lokalisierten Schmerzen oder Hautkrankheiten wie Ekzemen.

Im Jahr 2015 wurde eine Studie an Ratten durchgeführt, die zeigte, dass das Auftragen von CBD-Gel direkt auf die Haut Gelenkschwellungen signifikant reduzierte. Dies ist eine großartige Option für Menschen mit Krankheiten wie Arthritis.

alphagreen cbd oil

Verdampfen und Rauchen

Sie können auch einen Vape-Saft mit CBD-Ölen rauchen, indem Sie einen Vape-Pen oder ein anderes Vaping-Gerät verwenden.

Durch das Rauchen gelangt CBD sofort in Ihren Blutkreislauf, wodurch Sie die Wirkung viel schneller spüren als bei anderen Methoden.

Denken Sie daran, dass Sie bei dieser Methode möglicherweise Karzinogenen ausgesetzt sind. Beim Vaping wird das Öl auf eine Temperatur knapp unterhalb des Verbrennungspunktes erhitzt, was hilft, die Möglichkeit negativer Folgen zu umgehen. Allerdings wissen die Forscher immer noch nicht, ob es 100% sicher ist, da es Beweise dafür gibt, dass diese Methode Schäden an den Lungenfunktionen verursachen kann.

Konsultation mit einem Arzt

Auch wenn es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, CBD zu verwenden, gibt es nicht den einen perfekten Weg, da alles sehr individuell ist. Bevor Sie also CBD ausprobieren, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Die von Fachleuten empfohlenen Dosierungen hängen ausschließlich von Faktoren wie dem Körpergewicht, der Konzentration des Produkts und der Schwere der gesundheitlichen Probleme ab.

INFORMATIONEN ZUR DOSIERUNG

Es kann knifflig sein, die richtige Dosierung von CBD-Öl für einen unerfahrenen Anwender zu berechnen, vor allem weil die FDA (Food and Drug Administration) keine offiziellen Richtlinien für die Verwendung von CBD aufgestellt hat.

alphagreen cbd oil

Wie viel CBD-Öl sollte ich verwenden?

Die Antwort hängt von dem Zweck ab, für den Sie es verwenden wollen, von Ihrem Körpergewicht und von der CBD-Konzentration im Produkt.

Es wird empfohlen, einen Arzt mit Erfahrung im Umgang mit CBD zu konsultieren, um die genauen individuellen Dosierungen zu berechnen.

Um Angstzustände zu behandeln und zu reduzieren, werden CBD-Produkte mit einem Verhältnis von 20:1 oder höher empfohlen, die in Form von Tropfen oder Esswaren konsumiert werden können. Eine hohe CBD-Konzentration kann helfen, chronische Angstzustände zu verbessern, Stress zu behandeln und den Körper vor den Auswirkungen beider Leiden zu schützen.

Es ist sehr wichtig, mit einer kleinen Dosis zu beginnen, um Ihre Empfindlichkeit zu testen. Dann, basierend auf Ihrem Gefühl, erhöhen Sie die Dosis schrittweise um ein Viertel pro Woche, bis die Symptome verschwinden. Zur Behandlung von Stress und Angstzuständen wird eine minimale Dosis empfohlen. Um unmittelbare Symptome, wie z.B. Panikattacken, zu lindern, wird empfohlen, CBD durch Inhalation zu konsumieren. Sublinguale Sprays, sowie verschiedene Tinkturen, die in Form von Tropfen eingenommen werden können, haben ebenfalls eine schnelle Wirkung, halten aber länger an als inhalierte Produkte.

Ist CBD-Öl süchtig machend?

Jeder weiß, dass es eine Marihuana-Sucht gibt. Aber was ist mit CBD-Öl?

Was ist Drogenabhängigkeit?

Abhängigkeit ist ein chronischer Zustand, der Menschen dazu zwingt, ein Produkt zu konsumieren.

alphagreen academy cbd

Bei regelmäßigem Konsum eines Suchtmittels passen sich der Körper und das Gehirn an die ständige Zufuhr von Dopamin an und hören allmählich auf, es entsprechend zu produzieren. Dies zwingt eine Person dazu, dieses Produkt kontinuierlich zu konsumieren, um den benötigten Dopaminspiegel zu ergänzen. CBD verursacht keine Abhängigkeit.

Der Körper kann keine hohe Toleranz gegenüber CBD aufbauen, da die Substanz in der Cannabis- oder Marihuanapflanze, die süchtig machende Eigenschaften hat, THC ist und CBD-Öle nicht genug THC enthalten, um jemanden high zu machen oder eine Abhängigkeit von CBD zu verursachen.

Im Jahr 2017 berichtete die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass CBD nicht süchtig macht: „CBD Menschen haben keine Effekte, die süchtig machen könnten. CBD ist gut verträglich und sicher für den menschlichen Verzehr.

alphagreen cbd oil

CBD macht nicht süchtig, aber kann es zu einer Überdosierung kommen?

Die Verwendung von CBD-Produkten gilt als sicher und ungiftig, auch in großen Mengen. Nebenwirkungen, die bei einer hohen CBD-Dosis auftreten können, sind mild und verschwinden oft sofort (zum Beispiel trockener Mund, niedriger Blutdruck und Schläfrigkeit). Es sind keine Fälle von CBD-Überdosierung bekannt, die zu ernsthaften gesundheitlichen Folgen führen könnten.

Auch die WHO berichtete: „Es ist wichtig zu wissen, dass selbst hohe Dosen von CBD für den Menschen sicher sind“. Im Jahr 2011 kamen Wissenschaftler, die den Einsatz von CBD beim Menschen untersuchten, zu dem Ergebnis, dass selbst der regelmäßige Konsum hoher Dosen, nämlich bis zu 1.500 mg CBD pro Tag, gut verträglich ist

Aus der Geschichte

Obwohl CBD ein neuer Begriff für Sie sein mag, gibt es ihn schon lange. Der allererste berichtete Fall der Verwendung von CBD ereignete sich um 2727 v. Chr., als der chinesische Kaiser Sheng Neng Tee auf Cannabis-Basis verwendete, um mit verschiedenen Krankheiten fertig zu werden.

Später, im Jahr 1940, entdeckte ein Team der Universität von Illinois erstmals die Produkte im Hanf und teilte sie. Sie beweisen, dass es zwei verschiedene Substanzen gibt, von denen eine nicht für die psychoaktiven Eigenschaften verantwortlich ist, sondern im Gegenteil eine Menge nützlicher Verbindungen enthält.

In den 1970er Jahren, nach der Verabschiedung des Gesetzes über kontrollierte Substanzen, wurde der Zugang zu Marihuana für viele Bereiche des Studiums, für Ärzte, Wissenschaftler und alle anderen Menschen schwierig.

Das Gesetz legte einige Gruppen fest, in denen bestimmte Substanzen aufgrund ihrer potenziellen Eigenschaften, ihres Nutzens sowie ihrer Missbrauchs- und Gesundheitsgefahren aufgelistet wurden. Marihuana fiel in die erste Gruppe – die am meisten eingeschränkte in der Verwendung.

Nach einer Weile begann CBD als Betäubungsmittel ohne Nebenwirkungen, die normalerweise mit THC verbunden sind, an Bedeutung zu gewinnen. Im Jahr 1998 begann das britische Pharmaunternehmen GW

Pharmaceuticals damit, offizielle medizinische Studien durchzuführen, um mehr über die Fähigkeiten von CBD zu erfahren.

alphagreen cbd oil

Dies war der erste Schritt, den sie auf der ganzen Welt zu unternehmen begannen. So begann die internationale Forschung in diesem Bereich. Nach dem Erfolg der ersten Experimente begann der israelische Forscher Rafael Meshulam, die Chemie aufzudecken, die den vielen Cannabinoiden zugrunde liegt, nämlich wie man einzelne Cannabinoide, wie THC und CBD, aus der Pflanze selbst isolieren kann.

Dies ermöglichte weitere Forschungen. Meshulam erhielt viele internationale Auszeichnungen für seine Leistungen, die dazu beitrugen, CBD auf ein neues internationales Niveau zu bringen. Dank seiner Arbeit begannen Studien zu erscheinen, die den Nutzen der Verwendung von CBD in der Medizin und darüber hinaus verdeutlichten. In kleinem Maßstab wurde mit dem Anbau von Pflanzen mit niedrigem THC- und hohem CBD-Gehalt begonnen.

Außerdem tauchten Beweise dafür auf, wie nützlich CBD bei der Behandlung vieler Störungen und Krankheiten sein kann.
Mit der Entwicklung der Technologie begann man, CBD in ganzen Familien zur Behandlung chronischer Krankheiten einzusetzen, die Menschen interessierten sich für die Tests und mit der Zeit wurde CBD zu einem beliebten Heilmittel für viele Beschwerden auf der ganzen Welt.

Das Urteil

CBD ist ein universelles Mittel, um verschiedene Krankheiten zu behandeln, Symptome zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Es gibt viele Möglichkeiten, es zu verwenden, die wiederholt untersucht worden sind. Allerdings hat es, wie jedes andere Medikament auch, eine Reihe von Nebenwirkungen. Die medizinische Anwendung von CBD wird weiterhin erforscht und in vielen Bereichen der Gesundheit und des Wohlbefindens eingesetzt.


Anastasiia Myronenko

Verifiziert durch eine medizinische Fachkraft

Anastasiia Myronenko

Anastasiia Myronenko ist Medizinphysikerin und in einem der führenden Krebszentren in Kiew, Ukraine, tätig. Sie erhielt ihren Master-Abschluss in Medizinischer Physik an der Karazin Kharkiv National University und absolvierte ein Praktikum in Biologischer Physik am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Deutschland. Anastasiia Myronenko hat sich auf Strahlentherapie spezialisiert und ist Fellow der Ukrainischen Vereinigung der Medizinphysiker.

FAQ

Was ist CBD?

CBD ist eine Abkürzung für Cannabidiol, eine der 113 chemischen Verbindungen, die Sie aus der Cannabis-Sativa - Pflanze extrahieren können . Darüber hinaus ist CBD auch die Hauptverbindung, die Sie in der Hanfpflanze finden können.

Kann der Konsum von CBD "high" machen?

Die kurze Antwort lautet im Wesentlichen nein. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC), dem wichtigsten Phytocannabinoid, das in Marihuana vorkommt, enthält CBD nicht die psychoaktiven Eigenschaften, die einem das Gefühl geben, "high" zu sein.

Was ist der Unterschied zwischen Hanf- und Marihuanapflanzen?

Hanf und Marihuana sind grundsätzlich verschiedene Varianten der Cannabis-Sativa- Pflanze, die CBD enthalten. Es ist wichtig zu beachten, dass Hanf im Gegensatz zu Marihuana, das stattdessen einen höheren THC-Gehalt enthält, einen deutlich höheren Prozentsatz an CBD enthält. Fortan werden diese beiden Pflanzenarten oft für völlig unterschiedliche Zwecke angebaut.

IIst es legal, CBD zu konsumieren?

In den USA gilt laut der Farm Bill von Ende 2018 jedes CBD, das aus Industriehanf gewonnen wird und weniger als 0,3 % THC enthält, als legal für die Vermarktung und den Konsum. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass die Regeln und Vorschriften von Staat zu Staat variieren können, daher ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf mit der Legalität von CBD in Ihrer Region vertraut machen.

Im Vereinigten Königreich und in den meisten europäischen Ländern gilt CBD als legal, solange es aus Hanf gewonnen wird und weniger als 0,2 % THC (oder weniger als 1 mg THC) enthält.

Wie hoch ist die empfohlene CBD-Dosis für den Konsum?

Der Körper eines jeden Menschen ist anders. Aus diesem Grund ist es immer ratsam, zuerst einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie ein CBD-Produkt ausprobieren. Außerdem ist es am besten, wenn Sie zunächst mit einer extrem niedrigen CBD-Konzentration beginnen, bevor Sie die Konzentration schrittweise bis zu einer für Sie geeigneten Konzentration erhöhen.